Mittwoch, 24 Juli 2024

Dritter Sieg in Folge! Sayda gewinnt in Halsbrücke

Den dritten Auswärtserfolg der Saison konnte der SSV 1863 Sayda e.V. am vorletzten Hinrundenspieltag verbuchen.
Mit einem knappen 2:1 Sieg am 10. Spieltag beim VfB Halsbrücke beendeten die Bergstädter die diesjährigen Auswärtsfahren. Nun stehen noch in der kommenden Woche und in 14 Tagen danach, die wichtigen Heimspiel gegen Brand-E. und Niederwiesa an.
Am heutigen Tage spielte man vor allem in Hälfte eins eine sichere Partie, diszipliniert in der Verteidigung und gegen den bis dahin Tabellenzweiten immer wieder mit nötigen Nadelstichen. So konnte nach einem Angriff über die rechte Seite Rafael Einert im Strafraum zum Torabschluss kommen und sein Team 0:1 in Führung schießen. Die Gastgeber wirkten nicht geschockt und hatten nach einem Freistoß und einer Ecke gefährliche Szenen. Wie im gesamten Spiel, konnte der heutige SSV-Schlussmann Leon Bley aber die nötige Sicherheit ausstrahlen und einige Bälle der Gastgeber entschärfen. In der 23. Minute konnte erneut der starke Rafael Einert mit einem halben Seitfallzieher das 0:2 für Sayda erzielen. Die Gastgeber mussten sich nun schon etwas schütteln, konnten aber bis auf mehr Spielanteil nur wenig richtige Torgefahr ausüben. Eine sehenswerte Eingabe von der linken SSV-Seite hatte C. Drechsler, der heute eine läuferisch vorbildliche Partie bot, völlig frei im Strafraum zum Schuss kommen lassen aber sein Abschluss ging zum Entsetzen alle knapp am linken Torpfosten vorbei. Bei schönem Herbstwetter ging es mit einer nicht unverdienten Führung und nur einer gelben Karte für Halsbrücke in die Halbzeit. Nach dem „Pausentee“ und einem doppelten Spielerwechsel im Saxonia-Team, ging es für Sayda nicht gut los. Nach einer Schlafwageneinlage über die eigene linke Seite brach die VfB-Offensive durch und L. Schindler konnte mittig vor dem Tor, relativ freistehend, aus 14 Metern unhaltbar einschießen 1:2. Fünf Minuten später, der Wind hatte deutlich zugenommen und wehte dem SSV-Team nun ordentlich ins Gesicht, gab es eine zweite gelbe Karte für die Gastgeber. C. Drechsler war im Vorwärtsgang schon heftig an der Wade getroffen wurden. Da es der gleiche VfB-Spieler wie aus der ersten Halbzeit war, blieb dem Schiedsrichter Voigtländer keine andere Wahl um die gelb/rote Karte zu verteilen. Der nun leicht einsetzende Regen und der böige Wind machte es dem SSV aber nicht unbedingt leichter. Einwürfe, Pässe und Klärungsversuche, blieben nahezu in der Luft stehen. Der Druck der Gastgeber nahm zu und der immer wieder an den „Ketten“ zerrende Spf. Schirmer verpasste den ein oder anderen Abschluss. Schüsse gingen über das Tor und Freistöße konnte Sayda gut wegverteidigen. Bei einem Pass innerhalb des 16 Meterraumes hatte Sayda Glück das die Gastgeber keinen Abnehmer fanden. Um so länger das Spiel dauerte um so mehr konterte Sayda. Nach dem man zunächst zu fahrlässig umging und keinen Abschluss zu Stande brachte, vergaben dann C. Drechsler, der eingewechselte G. Kowalkoski, R. Einert doppelt und auch K. Dornbusch die endgültige Entscheidung. Halsbrücke „blieb am Leben“ und drückte auf den Ausgleich, den ihnen aber am heutigen Tage nicht gelingen sollte.
Bitter für die Gastgeber, mit dem Schlusspfiff verletzte sich im Mittelkreis noch ein heimischer Spieler schwer am Bein, so dass der Notarztwagen gerufen werden musste. Wir wünschen dem Spieler baldige Genesung und hoffen das die Verletzung doch nicht ganz so schlimm ist.



Hier klicken für Spielstatistik 10. Sp. Halsbrücke - Sayda 1:2 (0:2)


Aufstellung SSV 1863 Sayda:
Bley L., Richter Ju., Porstmann L.[K] (85. Dornbusch K.), Haas S., Einert R., Herkommer M., Dornbusch P., Dietz L.(68. Kowalkowski G.), Dietz J., Drechsler C., Kleinwächter J.

Aufstellung Halsbrücke:
Mühlner, Sarodnik, Kellner, Schirmer, Kürbis, Wittig, Linthe, Schindler, Ufer, Dietze, Nestler
eingewechselt: Kühn, Bittner, Beyer, Richter



Schiedsrichter: Enrico Voigtländer (von der: SG Stiegistal)

Zuschauer: 75

Tore:
- 0:1 (9.min) Rafael Einert
- 0:2 (23.min) Rafael Einert
- 1:2 (47.min) Schindler

Stimme zum Spiel: 
SSV Co-Trainer Günter Schramm: "Wir haben in den ersten 45 Minuten eine gute Partie gemacht und nicht unverdient geführt. In der zweiten Halbzeit hatte der Gastgeber mit Windunterstützung das Spiel klar in der Hand, so richtig ist ihnen aber um den Strafraum herum nichts eingefallen. Wir müssen den Sack mit dem Dritten Tor eher zu machen. "

Besonderheiten im Spiel: - gelb/rote Karte für Halsbrücke (55.) wiederholtes Foulspiel

MS-Ergebnisse '23/24

Vereinssouvenirs

SSV-Tippspiel '23/24

SSV-Termine

Mo 29.07.2024 07:00 - 16:00
FussballCamp Jugend 2024
TeamSoccer-Fussballcamp 2024

Infos folgen...
Fr 02.08.2024 18:00 - 19:00
SSV Vorstand Sprechstunde SBS
Klärung von Fragen, Problemen, Organisatorisches für die Mitglieder an den Vorstand des SSV 1863 Sayda e.V.

Mittelsachsen-News

Hallenkreismeister 23/24:
- E-Jugend: VfB Halsbrücke II
- D-Jugend: Großwaltersd./Epp./L.
- C-Jugend: TV Burgstädt
- B-Jugend: VfB Halsbrücke
- A-Jugend SV Germania Mittweida
- Damen: TSV Falkenau
- Männer: SV Lichtenberg

- Pokal Männer:
 Ergebnisse Achtelfinale ONLINE: Hier...

SSV-Tippspiel '23/24

"Ballack" holt mit 10 Punkten am 11.Sp. den Tagessieg!
In der Gesamtwertung führt weiterhin "zipschlitzer" vor "Bubbel"!

So geht sächsisch

Urlaubsfoto gesucht

Unser Webhoster

Wo sind die Sportplätze

Bilderdatenbank

DSC05340
Impressionen aus 20 Jahren www.ssvsayda.de
.

Frage/Meinung? schreib Uns:

E-Mailadresse:
Betreff
Mitteilung:
Spamfrage: Wieviele Füße hast Du?